Meine Lieblingswerke

Kim Kim

Oktober 2020

Ich habe meiner Freundin Kim ein Namenschschild gemalt, auf das ich, wie bei einer Collage, alle Dinge gemalt habe, die ich mit ihr verbinde. Ich habe alles zuerst mit Bleistift vorgezeichnet und mit Fineliner nachgefahren. Dann habe ich das ganze mit Polychromos eingefärbt. Irgendwie ist alles etwas bunter geworden als geplant… Das Anmalen und Schattieren hat am längsten gedauert. Dnach habe ich alle Linien nochmal in verschiedenen Strichstärken mit Fineliner nachgezeichnet.

Verknotete Anleitung

Oktober 2020

In meinem Modellbau-Praktikum habe ich einen solchen Knoten gebaut. Da ich nicht wusste wie man ihn zusammen baut, habe ich mir selbst und allen folgenden Praktikanten und Azubis eine Anleitung gezeichnet. Oben sind die sechs verschiedenen Teile zu sehen. Darunter in der Reihenfolge wie man welches Teil anlegt. Auf der zweiten Seite ist der fertige Knoten.

Es ist nicht ganz so gut erkennbar wie erhofft, doch es hat riesigen Spaß gemacht das zu skizzieren!

Frust auf Schalke

Oktober 2020

Wissen die Fußballvereine eigentlich, was sie manchmal ihren Fans antun? Zur aktuellen Lage und meinen aktuellen Gefühlen habe ich ein Frust-Make-Up gemacht und meine Gefühlslage visuell dargestellt. So sehr tut es gerade weh Schalke-Fan zu sein…

Ich habe zuerst ein Augen-Make-Up in Blautönen gemacht, passend zu den Schalke-Farben und mir das Wappen mit Bodypaintingfarben auf die Wange gemalt. Danach habe ich mir mit Lidschatten das blaue bzw. eher violette Auge gemalt, an den Knochen der Augenhöhle entlang. Das ganze habe ich mit Bodypaintingfarbe verstärkt und ein kleines Blutrinnsal an meine Lippe gemalt, welches ich mit Lidschatten umrandet habe. Mit viel Wasser und Bodypaintingfarbe habe ich dann die Tränen auf meine andere Wange gemalt und mit Wasser das Wappen verschmiert.

Das Fotoshooting danach hat sehr viel Spaß gemacht 😀

keyboard_arrow_up